Ereignisse am 9. November:

1799Napoleon wird Konsul

Gestützt auf seine Popularität und seine militärischen Erfolge seit dem 5. Oktober 1799 putscht Napoleon in Frankreich und macht sich selbst zum ersten Konsul. Ausgestattet mit umfangreichen Machtbefugnissen sorgt er schnell für innere Stabilität. Seine militärischen Erfolge gegen die verbündeten Monarchien gewährleisten am 9. Februar 1801 die Anerkennung der Ostgrenze. Am 2. Dezember 1804 wird er Kaiser.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1897Gründung des Caritasverbands

Als Dachorganisation der regional entstandenen Caritasvereine Deutschlands wird der Caritasverband gegründet. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Krankenpflege und soziale Hilfe.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1918Ausrufung der Republik

Zahlreiche Demonstrationen im deutschen Reich führen zum Thronverzicht des Kaisers und zur Abankung aller deutschen Fürsten. Das Ergebnis der "Novemberrevolution" ist schließlich die Ausrufung der Republik in Berlin. Friedrich Ebert, der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei, wird Nachfolger von Reichkanzler Max von Baden. Erste Aufgabe der neuen Regierung ist die Herstellung des Friedens mit den Alliierten, was am 11. November 1918 geschieht. Am 19. Januar 1919 finden die ersten Wahlen zur Nationalversammlung statt.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1923Hitler-Putsch in München

Eine von Hitler angeführte Demonstration seiner seit dem 12. November 1921 bestehenden SA in Richtung Innenstadt wird von bewaffneten Polizeikräften bei der Feldherrnhalle beendet. Durch Schüsse kommen 19 Demonstranten und drei Polizisten ums Leben. Hitler überlebt und wird zwei Tage später, am 11. November 1923, verhaftet. Der Putsch ist gescheitert.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1925Hitlers Schutzstaffel

Nach der Neugründung der NSDAP am 27. Februar 1925 gründet der Parteivorsitzende Adolf Hitler die sogenannte "Schutzstaffel" (SS) zum Schutz hoher Parteifunktionäre und zur Durchführung von besonders brutalen, aufsehenerregenden Aktionen. Die Organisation wird am 13. April 1932 vorübergehend verboten.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1938"Reichskristallnacht"

Im ganzen Reich werden systematisch jüdische Einrichtungen zerstört. Synagogen brennen, Geschäfte werden stark beschädigt. Bei den Aktionen der NSDAP-Truppen kommen zahlreiche Juden ums Leben, etwa 25.000 werden verhaftet. Schon seit dem 1. April 1933 werden jüdische Bürger im Deutschen Reich systematisch bekämpft, am 15. September 1935 werden die "Nürnberger Gesetze" verkündet.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1989Berliner Mauer fällt

Als Reaktion auf die zunehmenden Auswanderungsbestrebungen der DDR-Bürger seit dem 30. September und die zahlreichen Demonstrationen für Freiheit verkündet die DDR-Regierung ein liberaleres Reisegesetz. Dem spontanen Ansturm auf die Grenzen sind die Grenzbeamten nicht gewachsen und lassen vielerorts passieren. Tausende aus Ost und West versammeln sich in Berlin. Damit ist das Ende der DDR gekommen. Die ab dem 13. August 1961 aufgestellte Mauer scheint überwunden. Der 3. Oktober 1990 beendet endgültig die deutsche Teilung.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




< 8. November Home 10. November >
www.anno-x.de

Blumen bestellen: Blumenversand online für Deutschland und weltweit
Insel, Urlaub, Meer: Hainan-Urlaub bietet Strand und Erholung pur