Ereignisse am 16. Oktober:

1793Marie-Antoinette hingerichtet

Den verschärften Gesetzen vom 17. September 1793 entsprechend wird die französische Königin Marie-Antoinette umgebracht. Ihr Mann war bereits am 21. Januar 1793 geköpft worden. Den umfassenden Vollmachten des von den radikalen Revolutionären um Robespierres dominierten Tribunals und Wohlfahrtsausschusses fallen Tausende zum Opfer. Erst am 27. September 1794 wendet sich das Blatt.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1813Völkerschlacht bei Leipzig

Nachdem viele deutsche Staaten dem Beispiel Preußens (siehe 28. Februar 1813) gefolgt waren, kommt es nach einigen Gefechten und einem Waffenstillstand zur Entscheidungschlacht bei Leipzig, an der rund eine halbe Million Soldaten beteiligt sind. Eine Entscheidung zwischen Frankreich und den Verbündeten Russen, Österreichern, Preußen sowie anderen deutschen Staaten fällt erst am 19. Oktober.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1906"Hauptmann von Köpenick"

Mit zehn Soldaten des 1. Preußischen Garderegiments zieht der mit einer Offiziersuniform bekleidete, arbeitslose Schuster Wilhelm Voigt in das Rathaus von Köpenick ein, beschlagnahmt die Stadtkasse gegen Quittung und läßt schließlich den Bürgermeister festnehmen und inhaftieren. Als der Schwindel auffliegt, wird er am 26. Oktober verhaftet.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




< 15. Oktober Home 17. Oktober >
www.anno-x.de

Blumen bestellen: Blumenversand online für Deutschland und weltweit
Insel, Urlaub, Meer: Hainan-Urlaub bietet Strand und Erholung pur