Ereignisse am 28. September:

1794Enthauptung Robespierres

Gemäß der Verurteilung vom Vortag, dem 27. September 1794, wird der radikale Revolutionsführer Robespierre hingerichtet. Wie viele seiner politischen Rivalen endet auch er auf der Guillotine. Der am 6. April 1793 gegründete "Wohlfahrtsausschuß" wird entmachtet. Am 22. August 1795 wird eine neue Verfassung verkündet.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1864"Internationale Arbeiterassoziation" gegründet

Die Assoziation veranstaltet in London ihre Gründungsversammlung. Später wird sie als "1. Sozialistische Internationale" bekannt. Karl Marx wird in den Vorstand gewählt.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1883Niederwalddenkmal eingeweiht

Das Nationaldenkmal am Rhein erinnert an den deutsch-französischen Krieg und an die Gründung des Deutschen Reiches am 18. Januar 1871.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1951Bundesverfassungsgericht eröffnet

In Karlsruhe nimmt das Bundesverfassungsgericht seine Arbeit auf.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1994Schweres Schiffsunglück in der Ostsee

852 Menschen kommen ums Leben, als vor der finnischen Küste die Fähre "Estonia" sinkt. Nur wenige der fast 1000 Passagiere bleiben am Leben. Es wird vermutet, daß das estnische Schiff wegen einer defekten Bugklappe sank. Aber auch Spekulationen über einen möglichen Bombenanschlag des russischen Geheimdienstes machen die Runde.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




< 27. September Home 29. September >
www.anno-x.de

Blumen bestellen: Blumenversand online für Deutschland und weltweit
Insel, Urlaub, Meer: Hainan-Urlaub bietet Strand und Erholung pur