Ereignisse am 27. September:

1794Verurteilung Robespierres

Gegen den radikalen Revolutionsfüher Robespierres, der als Vorsitzender des am 6. April 1793 einberufenen "Wohlfahrtsausschusses" fast willkürlich regiert, hat sich in den vergangenen Wochen im Nationalkonvent eine Opposition gebildet, die nun seine Verurteilung fordert. Das diktatorische Vorgehen, das mittlerweile Freund und Feind fürchten, scheint vor dem Hintergrund innenpolitischer Stabilisierung und kriegerischer Erfolge nicht mehr gerechtfertigt und diene - so der Vorwurf - nur der Erhaltung der eigenen Macht. Das Todesurteil gegen ihn wird am 28. September 1794 vollstreckt.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1925Grundsteinlegung für den "Nürburgring"

In der Eifel wird der Grundstein zu der bekannten Rennstrecke "Nürburgring" gelegt. Bis zur Einweihung am 18. Juni 1928 arbeiten bis zu 3000 Arbeiter an der über 20 Kilometer langen Rundstrecke.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1939Kapitulation Polens

Den massiven Angriffen des Deutschen Reichs sowie der Sowjetunion seit dem 1. September 1939 bzw. 17. September 1939 ist die polnische Verteidigung an beiden Fronten nicht gewachsen. Nun nehmen die Sieger die Aufteilung des besetzten Gebiets vor, wie sie bereits am 23. August 1939 vereinbart worden war. Das britisch-französische Beistandsabkommen mit Polen vom 31. März 1939 beeinflußte den Feldzug im Osten nicht: Französische Truppen versuchen sich weiterhin vergeblich an der Grenze zum Deutschen Reich, Großbritannien beschränkt sich überwiegend auf den Seekrieg. Schließlich beginnt Hitler am 10. Mai 1940 eine große Offensive.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




< 26. September Home 28. September >
www.anno-x.de

Blumen bestellen: Blumenversand online für Deutschland und weltweit
Insel, Urlaub, Meer: Hainan-Urlaub bietet Strand und Erholung pur