Ereignisse am 22. Juni:

1919Parlament nimmt Versailler Vertrag an

Der von den siegreichen Alliierten diktierte Friedensvertrag von Versailles wird vom Parlament der am 9. November 1918 ausgerufenen Weimarer Republik zähneknirschend angenommen. Sogar die Wiederaufnahme der Kampfhandlungen war erwogen worden, um der demütigenden Vereinbarung zu entgehen. Am 28. Juni 1919 wird der Vertrag unterzeichnet.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1933SPD verboten

Mit dem "Ermächtigungsgesetz" vom 23. März 1933 war die Mitwirkung des Parlaments an der Gesetzgebung der Weimarer Republik überflüssig geworden. Nun verbietet Hitler die SPD, Verbote aller anderen Parteien folgen. Am 14. Juli 1933 wird die NSDAP zur einzigen legalen Partei erklärt.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1940Frankreich unterzeichnet Waffenstillstand

Nachdem die Truppen des Reichs die Franzosen seit dem 10. Mai 1940 schnell zurückgedrängt haben, müssen die Unterlegenen die von den Deutschen diktierten Waffenstillstandsbedingungen anerkennen. Die Unterzeichnung des Waffenstillstandsvertrags findet im Beisein und zur Genugtuung Adolf Hitlers im Wald von Compiègne in genau jenem Eisenbahnwagen statt, in dem am 11. November 1918 die damals besiegten Deutschen ihre Kapitulation unterschreiben mußten. Nachdem nun nach Polen (27. September 1939) auch Frankreich bezwungen ist, beginnt Hitler am 10. Juli 1940 mit dem Angriff auf England.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1941Überfall auf die Sowjetunion

Mit drei Millionen Soldaten startet das Deutsche Reich am frühen Morgen den Angriff auf die Sowjetunion, das Unternehmen "Barbarossa" beginnt. Obwohl der Überfall ursprünglich früher geplant war, versichert Hitler, daß es keinen Winterfeldzug gegen die Sowjetunion geben werde. Mit Unterstützung der Luftwaffe, die ab dem 11. Mai 1941 gen Osten verlegt wurde, rücken deutsche Truppen weit vor. Hunderttausende Russen geraten in Gefangenschaft. Doch am 5. Dezember 1941 läuft eine russische Gegenoffensive an, der deutsche Vormarsch bleibt in Matsch und Schnee stecken.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1974BRD verliert gegen DDR 0:1

Unter Kapitän Franz Beckenbauer verliert die Fußballnationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland während der Weltmeisterschaft im eigenen Land ihr Vorrundenspiel gegen die DDR durch ein Tor von Jürgen Sparwasser mit 0:1. Trotz dieses Rückschlags steht die DFB-Mannschaft am 7. Juli 1974 im Endspiel des Wettbewerbs.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




< 21. Juni Home 23. Juni >
www.anno-x.de

Blumen bestellen: Blumenversand online für Deutschland und weltweit
Insel, Urlaub, Meer: Hainan-Urlaub bietet Strand und Erholung pur