Ereignisse am 17. April:

1961Schweinebuchtinvasion

Vom amerikanischen Geheimdienst CIA unterstützte Exilkubaner versuchen eine Invasion auf Kuba. Weil das erwartete Überlaufen kubanischer Streitkräfte ausbleibt, scheitert die Invasion und die Eindringlinge werden von den Truppen Castros binnen weniger Stunden niedergeschlagen. In der Folgezeit kommt es in vielen Ländern zu antiamerikanischen Demonstrationen. Ein noch größerer Konfilkt um Kuba entsteht ab dem 15. Oktober 1962 zwischen den USA und der UdSSR.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1970"Apollo 13"-Besatzung gerettet

Nach der Explosion der Sauerstofftanks am 13. April 1970 landet die Besatzung von "Apollo 13" in der zweckentfremdeten Mondlandefähre im Pazifik. Auf der ganzen Welt bangt man um das Leben der Crew: Doch das Hitzeschild übersteht den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Ein anderes NASA-Unglück am 28. Januar 1986 endet weniger glimpflich.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1979Erstausgabe der "taz"

In West-Berlin erscheint die erste Ausgabe der Tageszeitung "taz". Mit einer Auflage von zunächst 30.000 Exemplaren versucht sich das junge Blatt als Alternative zu den etablierten bürgerlichen Tageszeitungen.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




< 16. April Home 18. April >
www.anno-x.de

Blumen bestellen: Blumenversand online für Deutschland und weltweit
Insel, Urlaub, Meer: Hainan-Urlaub bietet Strand und Erholung pur