Ereignisse am 20. März:

1890Bismarck tritt zurück

Aufgrund unüberwindlicher Differenzen mit dem Kaiser Wilhelm II. hatte Bismarck den Kaiser am 18. März gebeten, ihn aus dem Dienst zu entlassen. Der Kaiser entspricht dieser Bitte. Mit dem Ausstieg des Reichskanzlers, der stark an der deutschen Einigung und der Gründung des Reiches am 18. Januar 1871 beteiligt war, geht eine Epoche deutscher und europäischer Politik zu Ende.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1933Erstes KZ eröffnet

In der Nähe von Dachau wird das erste Konzentrationslager errichtet. Der seit dem 28. Februar 1933 angelaufenen Verhaftungswelle waren die bestehenden Gefängnisse nicht gewachsen. Deshalb kommen zahlreiche Regimegegner in die neu errichteten Lager.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




1948Alliierter Kontrollrat scheitert

Die Sowjetunion verläßt den alliierten Kontrollrat, der die oberste Regierungsgewalt über das besetzte Deutschland ausübt. Sie reagiert damit auf die Gründung der Bizone am 1. Januar 1947 und Pläne der westlichen Mächte, einen westdeutschen Staat zu gründen. Den nächsten Konflikt zwischen den ehemaligen Verbündeten bescherrt die Einführung neuer Währungen ab dem 20. Juni 1948.

Wenn Sie mehr zu einem Thema wissen wollen...




< 19. März Home 21. März >
www.anno-x.de

Blumen bestellen: Blumenversand online für Deutschland und weltweit
Insel, Urlaub, Meer: Hainan-Urlaub bietet Strand und Erholung pur